Zeitmessung im Rom der Kaiserzeit

Der Tag war in zwölf Stunden (horae) eingeteilt, die erste begann bei Sonnenaufgang. Die erste der vier Nachtwachen (vigilae) setzte mit Sonnenuntergang ein, die zweite endete um Mitternacht.